Aktuelle Mitteilung

In der Trauerhalle ist die Anzahl der Trauergäste aktuell auf 40 Personen beschränkt. Es muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Der Friedhof ist während der bekannten Zeiten geöffnet. Bitte beachten Sie bei einem Besuch die aktuellen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz.

Die Friedhofverwaltung kann zu den gewohnten Zeiten kontaktiert werden. Es wird empfohlen persönliche Termine vorab zu vereinbaren. In der Friedhofsverwaltung und bei den Beratungsgesprächen für den Grabverkauf ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und auf den üblichen Abstand zu achten.

Die Kommunalen Betriebe bitten um Verständnis für die Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und die Besucher*innen und Mitarbeiter*innen zu schützen.

Naturfriedhof Langen

Einen geliebten Menschen durch Tod zu verlieren ist schwer. Viele Trauernde tröstet es jedoch, einen festen Ort zum Abschiednehmen und Wiederkehren zu haben. Auf dem Naturfriedhof in Langen können Sie den Verstorbenen die letzte Ehre erweisen und die Ruhe finden, die Sie für Ihre Trauerarbeit benötigen.

Der Langener Friedhof ist 100.000 Quadratmeter groß und durch seinen Grünanteil und die hohe Baumdichte parkähnlich und sehr naturnah geprägt.

Die Trauerhalle mit seinem außergewöhnlichen Bronze-Portal, gestaltet von der Frankfurter Bildhauerin Inge Hagner, und einem beeindruckenden Glasbild des Langener Glasmalers Professor Johannes Schreiter ist ein besonderer Ort der Stille und des Abschieds. Hier finden bis zu 250 Personen Platz. Der Friedhof verfügt außerdem über einen kleinen Andachtsraum für bis zu 14 Personen für die Abschiednahme.

Die Trauerhalle – auffällig ist nicht nur die Architektur, sondern auch die mit ihr verwobene Kunst: Ein beeindruckendes Glasbild des Langener Glasmalers Professor Johannes Schreiter im Inneren der Halle, welches durch verschiedene Lichteinflüsse außergewöhnlich leuchtet, und das Bronze-Portal der Frankfurter Bildhauerin Inge Hagner nehmen die Hinterbliebenen in Empfang. Mit dem Gebäude verbunden ist zudem die auf das Dach montierte Glocke. Sie wurde in Bad Reichenhall gegossen.

Auf dem Friedhof befinden sich Informationstafeln zu den Künstlern.

Menü