Wohnungsbau für Fledermäuse

Geschwister-Scholl-Schüler basteln Nistkästen

Die Jungs und Mädels aus der Klasse 3a der Geschwister-Scholl-Schule in Langen haben ein Herz für Flat-termänner. Auf ihrer Klassen-fahrt in der Rhön produzierten die jungen Tier-freunde hölzerne Fledermauskäs-ten, von denen nun zehn Stück auf dem Friedhof angebracht werden. Das passt gut, denn die Kommunalen Betriebe legen großen Wert auf eine naturnahe Gestaltung des Areals.

Zur feierlichen Übergabe der Fledermaus-Sommerwohnungen hatte die städtischen Um-weltberatung etwas vorbereitet: Neben vielen Infos zu den nachtaktiven Tieren, erfuhren die Kinder, wie sich Fledermausstimmen anhören und durften einen „Bat-Detektor” auspro-bieren. Die Friedhofsverwaltung lud als Dankeschön zu Apfelschorle und Knabbereien ein und beschenkte jedes Kind mit einer Postkarte.

„Die Friedhofsmitarbeiter haben die ersten Nistkästen bereits fachgerecht aufgehängt”, be-richtet Sandra Trinkaus vom Referat für Umwelt und Mobilität. Bleibt nur noch der Wunsch, dass sich ganz schnell treue und langjährige Mieter für die neuen Domizile finden.

Die Klasse 3a der Geschwister-Scholl-Schule mit den Fledermauswohnungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü